Neue Features: Freundschaftsspiele und spooder-Anzeige

“Well, well, well” (Duffy)… “Last Christmas” (Wham) ist zwar schon vorbei, und doch gibt es nun nochmals Geschenke, und zwar gleich deren “Two” (Ryan Adams).

“It’s a man’s man’s man’s world” (James Brown) mögen einige bisher gedacht haben ob all der Meisterschaften, den Risikos und den strategischen spoods, die getätigt wurden oder eben nicht. Drum haben wir nun die Freundschaftsspiele aufgeschaltet. Wenn du “Wanna be startin’ somethin'” (Michael Jackson), also ein Freundschaftsspiel starten möchtest, geht das ganz “simple” (India.Arie): auf spood.me registrieren, dein ungefähres “Home” (Heidi Happy) angeben und auf “meine Umgebung” unter “spooders” (spood.me) einen Spielpartner oder natürlich auch eine Spielpartnerin wählen! Und da haben wir ja auch schon die zweite Neuigkeit verraten – spood.me zeigt neu die SpielerInnen einer Region an! Und man sieht, wer das schönste und wer noch kein Föteli raufgeladen hat…

Bildschirmfoto 2011-01-06 um 15.23.38

Der Ablauf des Freundschaftsspiels entspricht dem bisherigen spood in einer Meisterschaft: “Time and Space” (Us 3) wählen, spielen, Resultat eintragen und vom Partner bestätigen lassen. Selbstverständlich können aber beliebig viele Freundschaftsspiele parallel ausgetragen werden und einen Schiedsrichterentscheid gibt es nicht! Die erspielten Resultate werden ebenfalls unter “Game”s (Stress) im öffentlichen Profil angezeigt!

Ihr wisst, dass ihr am nächsten Wochenende einen Ausflug in eine andere Stadt macht und möchtet dort ein Partie Badminton oder Tennis spielen? “No hay Problema” (Art Blakey) – in meiner Umgebung den Name von “the City” (Jamie Lidell) angeben und schon zeigen wir dir, wer für einen friendly spood zu haben wäre!

PS: falls sich jemand fragt, was das soll mit den Songtiteln: Nichts. Reine Unterhaltung. “Entertain me” (Blur). Mit “Music” (Madonna) und “Sport” (Lightnin’ Rod).

Comments are closed.