Archive for Januar, 2011

spood.me in 1 Satz (oder auch in 2 Sätzen)

Donnerstag, Januar 20th, 2011

Seit einiger Zeit denken wir drüber nach, welches der perfekte Satz sein könnte, um spood.me ideal zu beschreiben und alle wichtigen Elemente von zu erfassen. Es ist also ein ähnlich kreativer Prozess, wie wenn John Lennon nach dem perfekten Song (nicht länger als 2min34sek) oder Claude Monet nach dem perfekten Pinselstrich sucht…

Wir sind uns einig, dass der Satz nicht zu lang sein soll, drum sind wir uns auch einig, dass der Satz auch zwei Sätze sein kann. So weit so einig. Doch dann, wenn es um die konkrete Formulierung geht, glaubt jeder, den genau richtigen Nenner gefunden zu haben… Sodann werden, gnadenlos, die Mankos (oder heisst es Manki oder gar Mankoe – nicht dass es dann heisst, der spood.me-Blogger habe ein Rechtschreib-Manko…) aufgedeckt: die Freundschaftsspiele fehlen, die Meisterschaften sind nicht drin, man muss doch auch die Spielpartnersuche betonen und die eigene Umgebung ist auch wichtig… Das alles in einen (oder zwei) Sätze…

Vielleicht haben oder hatten wir die Lösungen schon:

“Miss dich mit Leuten in deiner Stadt! Beweis dich in Meisterschaften oder spiel nur zum Spass!”

oder:

“Finde Leute aus deiner Umgebung und fordere sie zum Spiel heraus.”

Um in der Findung des perfekten Satzes einen Schritt vorwärts zu kommen fragen wir Dich… Wie lautet Dein perfekter spood.me Satz? Schreib uns hier einen Kommentar oder poste ihn auf unsere Facebook-Seite, und der Gewinner bzw. die Gewinnerin kriegt einen (nein zwei!) Tacteo-Outdoor-PP-Schläger! Wer einen dritten Schläger will, übersetzt das ganze dann auch noch ebenso knackig wie der deutsche Ursprungssatz eh schon klingt auf Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Rätoromanisch und – sagen wir mal – Zazaki.

Neue Features: Freundschaftsspiele und spooder-Anzeige

Dienstag, Januar 11th, 2011

“Well, well, well” (Duffy)… “Last Christmas” (Wham) ist zwar schon vorbei, und doch gibt es nun nochmals Geschenke, und zwar gleich deren “Two” (Ryan Adams).

“It’s a man’s man’s man’s world” (James Brown) mögen einige bisher gedacht haben ob all der Meisterschaften, den Risikos und den strategischen spoods, die getätigt wurden oder eben nicht. Drum haben wir nun die Freundschaftsspiele aufgeschaltet. Wenn du “Wanna be startin’ somethin'” (Michael Jackson), also ein Freundschaftsspiel starten möchtest, geht das ganz “simple” (India.Arie): auf spood.me registrieren, dein ungefähres “Home” (Heidi Happy) angeben und auf “meine Umgebung” unter “spooders” (spood.me) einen Spielpartner oder natürlich auch eine Spielpartnerin wählen! Und da haben wir ja auch schon die zweite Neuigkeit verraten – spood.me zeigt neu die SpielerInnen einer Region an! Und man sieht, wer das schönste und wer noch kein Föteli raufgeladen hat…

Bildschirmfoto 2011-01-06 um 15.23.38

Der Ablauf des Freundschaftsspiels entspricht dem bisherigen spood in einer Meisterschaft: “Time and Space” (Us 3) wählen, spielen, Resultat eintragen und vom Partner bestätigen lassen. Selbstverständlich können aber beliebig viele Freundschaftsspiele parallel ausgetragen werden und einen Schiedsrichterentscheid gibt es nicht! Die erspielten Resultate werden ebenfalls unter “Game”s (Stress) im öffentlichen Profil angezeigt!

Ihr wisst, dass ihr am nächsten Wochenende einen Ausflug in eine andere Stadt macht und möchtet dort ein Partie Badminton oder Tennis spielen? “No hay Problema” (Art Blakey) – in meiner Umgebung den Name von “the City” (Jamie Lidell) angeben und schon zeigen wir dir, wer für einen friendly spood zu haben wäre!

PS: falls sich jemand fragt, was das soll mit den Songtiteln: Nichts. Reine Unterhaltung. “Entertain me” (Blur). Mit “Music” (Madonna) und “Sport” (Lightnin’ Rod).